Knüpfen wir ein Netz

Die Gemeinde Hünenberg ist daran interessiert, gute nachbarschaftliche Beziehungen auf ihrem Gemeindegebiet und in ihrer Zuständigkeit zu fördern.

Eine erste Voraussetzung für eine funktionierende Nachbarschaft ist sich gegenseitig zu kennen. Das Projekt zielt darauf ab, zusätzliche Bekanntschaften und Kontakte in der näheren Umgebung zu ermöglichen.

Die Bedeutung der nachbarschaftlichen Beziehungen wird im Allgemeinen unterschätzt und im Alltag zu wenig wahrgenommen. Mit dem Projekt soll das Bewusstsein für die Bedeutung der Nachbarschaft gestärkt werden.

Heute wird in Hünenberg in vielen Quartieren Nachbarschaft gelebt und verschiedenste Personen, Zusammenschlüsse (Quartiervereine, Eigentümergemeinschaften), Initiativen und Aktivitäten in Hünenberg tragen zur Förderung des Kennenlernens, der Nachbarschaft und Dorfgemeinschaft bei.

Das Nachbarschaftsgefühl soll durch den Aufbau eines Netzwerkes von Personen in den Quartieren unterstützt werden. Diese Personen in den Quartieren sollen selbständig auf Nachbarinnen und Nachbarn zugehen und die Integration erleichtern. Für diese Aufgabe wird für Interessierte eine Schulung angeboten.

Das Projekt knüpft an diesen Gegebenheiten und Strukturen an. Es betont das informelle Netz der Nachbarschaft und die Bedeutung der Nachbarschaftshilfe.

Zielsetzungen von «Hallo Nachbar!n»:

Die Einwohnerinnen und Einwohner von Hünenberg

–    kennen ihre Nachbarn und erweitern den Bekanntenkreis in ihrer Umgebung;
–    sind sich der Bedeutung der Nachbarschaft für das Zusammenleben in der Dorfgemeinschaft bewusst;
–    verfügen nach Projektabschluss in ihrer Nachbarschaft über einen vereinfachten Zugang für informelle Dienstleistungen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.